Nachhaltiger Einsatz von Transport- und Speicheranlagen

Wir verfügen über jahrzehntelange praktische Erfahrung in der Entwicklung, dem Aufbau und dem Betrieb von Gasinfrastruktur. Unser Gasgeschäft umfasst Speicher mit einem Gesamtvolumen von 8,5 Mrd. m³, Beteiligungen an großen Ferngasleitungen sowie Handelsaktivitäten.

Mit unserem Hintergrund als Anlageneigentümer und -betreiber können wir Ihnen erstklassige technische Lösungen uns eine verlässliche Projektkosten- und Zeitplanung anbieten.

In vielen Ländern der Welt tragen wir mit unserer Expertise zum Erfolg von Leitungs-, Speicher- und LNG-Projekten bei.   

In den letzten zehn Jahren waren wir unter anderem an folgenden Projekten beteiligt:

  • Auswahl des jeweils besten technischen Konzepts für mehr als 35 Verdichtereinheiten (Transport und Speicherung) sowie Koordinierung der Projektdurchführung
  • Front End Engineering Design (FEED) einer großen Interconnector-Leitung durch drei europäische Länder 
  • Owner’s Engineering für verschiedene LNG-Lieferszenarien 
  • Umfassendes Engineering für den Bau einer der größten Erdgas-Kavernenspeicher in Europa 
  • Aufbau einer landesweiten Gas-Infrastruktur sowie fachliche Begleitung der Gründung einer Betreibergesellschaft
  • Planung der Leitungsanbindung für GuD-Anlagen 
  • Implementierung von LNG als Kraftstoff 
  • Einhaltung gesetzlicher Vorgaben auf Kundenseite z.B. durch Minderung der Immissionen von Gasturbinen und Realisierung neuer Ausblase-Systeme
  • Entwicklung von Power-to-Gas-Projekten  

 

Ihre Vorteile

Mit unseren Leistungen unterstützen wir Sie bei der:

  • Auswahl des kostengünstigsten und technisch sinnvollsten Konzepts für Ihr Projekt;
  • effizienten Steuerung aller Lieferanten und Dienstleister;
  • Einhaltung der strengsten Arbeits- und Umweltschutzbestimmungen;
  • Leistungsoptimierung Ihrer bestehenden Anlagen;
  • Beurteilung und Begrenzung von Projektrisiken.

Engineering-Knowhow

Arbeitsgasvolumen maximiert

Der Betreiber eines Untertagespeichers in Osteuropa beauftragte uns damit, das Arbeitsgasvolumen und die Einspeicherleistung seiner Anlage durch Anheben des Lagerstättendrucks und Erweiterung der Anlage um zwei Turboverdichter zu steigern. Die Turboverdichter sollten sowohl in Reihe mit als auch parallel zu den bestehenden Kolbenverdichtern betrieben werden können. Wir haben die Zeit- und Kostenplanung des Projekts übernommen, die technischen Änderungen projektiert sowie die Bautätigkeit und Inbetriebnahme koordiniert und überwacht. In nur zweieinhalb Jahren ab Beginn der konzeptionellen Planung bis zur kommerziellen Inbetriebnahme konnten wir ein außergewöhnliches Erweiterungsprojekt erfolgreich umsetzen. Dies gelang nicht nur mit minimalen Auswirkungen auf das operative Geschäft, sondern auch zu geringeren Kosten als für andere Lösungsvorschläge veranschlagt.

Ingenieurdienstleistungen

Wirtschaftliches Gesamtpaket

Für ein internationales Pipeline-Projekt in Südosteuropa benötigte unser Kunde ein Front End Engineering Design (FEED), das den Anforderungen der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung entsprach. Unter unserer Leitung wurden die Umwelt- und Sozialverträglichkeitsprüfungen durchgeführt und die verschiedenen Stakeholder in den Prozess eingebunden. Parallel dazu wurde die technische Planung erstellt. Ziel dabei war, nicht nur eine technisch tragfähige und kostengünstige, sondern auch eine von einer
breiten Mehrheit mitgetragene Leitungstrasse zu finden. Das Projekt wurde im Rahmen eines Wettbewerbs zur Umsetzung ausgewählt.

Dienstleistungen als Owner’s Engineer

Erster LNG-Anlandeterminal seiner Art in Betrieb genommen

Unser Kunde beauftragte uns mit der technischen Umsetzung und Inbetriebnahme einer im Mittelmeer schwimmenden Speicher- und Wiederverdampfungsanlage (Floating Storage and Regasification Unit) zur Anlandung von LNG. Die Anlage befindet sich 22 km vor der Küste. Dazu gehörte auch der Umbau eines LNG-Tankers zu einem schwimmenden Wiederverdampfungs- terminal. Die Anlage kann bis zu 137.500 m³ LNG speichern und hat eine jährliche Verdampfungsleistung von 3,75 Mrd. m³. Unsere Spezialisten begleiteten über mehrere Jahre im Projektmanagement sowie im Owner’s-Engineering-Team die Steuerung und Überwachung des für Engineering, Beschaffung, Bau, Montage und Inbetriebnahme (EPCIC) zuständigen Generalauftragnehmers. Seit ihrer erfolgreichen Inbetriebnahme hat die Anlage bereits zahlreiche Schiffsladungen LNG entgegengenommen und als Erdgas ins Transportnetz eingespeist.

Dienstleistungen im Bereich Projektmanagement

Bau eines nationalen Erdgastransportsystems

Unser Kunde plante in Südeuropa den Bau eines Transportleitungsnetzes mit einer Länge von 400 km (DN 300 bis DN 700) und mehr als 30 Mess- und Regelstationen. Wir haben den Kunden über einen Zeitraum von sieben Jahren bei der Planung seines Netzes begleitet. Dabei haben wir neben dem Basic Engineering auch die Leitung des vor Ort erarbeiteten Detail-Engineerings übernommen. Unsere Fachleute haben die Bauarbeiten beaufsichtigt und den Kunden beim Aufbau seiner Unternehmensorganisation beraten. Das fertiggestellte Leitungssystem trägt heute verlässlich zur Energieversorgung des Landes bei.