Rechnungsstellung

Nachfolgend finden Sie die vertraglichen und gesetzlichen Erfordernisse für die Rechnungsstellung.

Bitte wählen Sie die korrekte Rechnungsadresse für Ihren Auftraggeber:

Wege der Rechnungsübermittlung

In Papierform an die zentralen Postadressen

Bitte senden Sie die papierhaften Rechnungen/Gutschriften sowie Mahnungen an die jeweilige zentrale Postadresse der einzelnen Uniper-Gesellschaft (Beispiel 1 und Beipiel 2).

Beispiel 1 Ist die Rechnungsanschrift = Name und Anschrift des Leistungsempfängers auf der Rechnung, dann bitte die zentrale Postadresse für papierhaften Versand auf den Umschlag.

Soweit die zentrale Postadresse in Ihrer Rechnung angegeben wird, müssen zusätzlich auf jeder Rechnung zwingend der Name und die Anschrift der jeweiligen Gesellschaft als Leistungsempfänger vermerkt und eindeutig als solcher erkennbar sein (Beispiel 2).

Beispiel 2 Ist die Rechnungsanschrift = zentrale Postadresse (regelmäßig Sichtfenster Briefumschlag), werden zusätzliche Angaben wie Name und Anschrift des Leistungsempfängers auf der Rechnung benötigt.

In elektronischer Form per E-Mail

Um eine schnellere Bearbeitung und pünktliche Bezahlung Ihrer Rechnungen zu gewährleisten, nutzen Sie bitte die Möglichkeit des elektronischen Rechnungsversandes.

Beachten Sie bitte, dass die Angabe der zentralen Postadresse im Adressfeld aufgrund der elektronischen Übermittlung der Rechnung nicht notwendig ist. Im Adressfeld der elektronischen Rechnung können unmittelbar der Name und die Anschrift der jeweiligen Gesellschaft als Leistungsempfänger angegeben werden.

Alle weiteren Informationen zur elektronischen Übermittlung von Rechnungen (auch Gutschriften und Mahnungen) an Gesellschaften des Uniper-Konzerns entnehmen Sie bitte dem Dokument zur elektronischen Übermittlung von Rechnungen, Gutschriften und Mahnungen.

 

Zahlungsprozess

Wichtige Informationen zu unseren Zahlungsbedingungen und Zahlungsprozessen finden Sie im Informationsblatt zum Rechnungsverarbeitungs-/ Zahlungsprozess: