Sichere und kostengünstige Energieversorgung

Uniper betreibt zahlreiche Kraftwerke in Schweden. Dazu gehören sowohl umweltfreundliche Wasserkraftwerke und Anteile an Kernkraftwerken, als auch Gas- und Ölkraftwerke, die vorrangig als Reservekraftwerke zur Netzstabilisierung eingesetzt werden. Darunter sind unter anderem die Kraftwerke Karlshamn and Öresundsverket.

Um die Wirtschaft am Laufen zu halten, braucht Schweden eine zuverlässige Versorgung mit Energie: 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag. Unsere Experten konzentrieren sich darauf, Industrie und Gesellschaft sicher und nachhaltig mit kostengünstiger Energie zu versorgen.

Mehr über unsere Aktivitäten erfahren Sie hier (auf Schwedisch):

uniper.energy/sverige/

Erzeugung von Erneuerbarer Energie bei Uniper

Zusammen mit der Kernkraft dient Wasserkraft in Schweden als Energieträger für den Grundlastbetrieb. Unsere Wasserkraftanlagen bieten für das schwedische Energieversorgungssystem sowohl Flexibilität als auch Stabilität.

Verantwortungsvoller Umgang mit Kernenergie gewährleistet Versorgungssicherheit für Schweden

Mit Kernenergie wird etwa die Hälfte des schwedischen Strombedarfs gedeckt. Für die schwedische Energieerzeugung spielt die Kernenergie daher eine strategisch wichtige Rolle – nicht nur heute, sondern auch in absehbarer Zukunft.

Uniper ist Mehrheitseigner des Kernkraftwerks Oskarshamn und Minderheitsgesellschafter bei den Kernkraftwerken Ringhals und Forsmark. Darüber hinaus gehört auch das Kernkraftwerk Barsebäck zu Uniper, das erste kommerziell genutzte Kernkraftwerk in Schweden, das außer Betrieb genommen wurde und sich zurzeit im Rückbau befindet.

Wir gehen verantwortungsbewusst mit unseren Kernenergieaktivitäten um und legen größten Wert auf ihre Sicherheit.

Uniper betreibt auch Gas- und Ölkraftwerke, um die Sicherheit des schwedischen Energieversorgungssystems zu erhöhen.