24
Mai
2019
|
12:51
Europe/Berlin

Making of : die Uniper-Hauptversammlung 2019

Zusammenfassung

Hinter den Kulissen der Aktionärsversammlung mit knapp 1000 externen und internen Teilnehmern

Seit gut zwei Jahren bereitet Christian Wülfing die dritte Uniper-Hauptversammlung mit seinem siebenköpfigen Veranstaltungs-Team vor. „Es ist die erste in Düsseldorf, denn zuvor fanden die Aktionärsversammlungen noch in Essen statt – im Windschatten des ehemaligen Mutterkonzerns E.ON“, erklärt unser Protokollchef.

Christian Wülfing kennt sich mit Veranstaltungen aus: Der Senior Vice President Corporate Protocol & Live Communications organisiert jährlich etwa 100 Veranstaltungen weltweit für uns – darunter Messen wie die E-world in Essen oder Teilnahmen an Fachkongressen im Ausland wie der Gastech oder der Weltgaskonferenz. Ursprünglich war er 20 Jahre in der internationalen Hotellerie tätig, dann fand er über Ruhrgas und die frühere E.ON Global Commodities den Weg zur Uniper.

Die Organisation einer Hauptversammlung in der Stadthalle des Congress Centers Düsseldorf ist eine Mammutaufgabe, die nicht nur sein Team herausfordert. Insgesamt sind 150 Kolleginnen und Kollegen vor Ort und während der Veranstaltung beteiligt – dazu rund 300 externe Servicekräfte für Security, Veranstaltungstechnik und Catering. Allein für das leibliche Wohl der Gäste sind 30 Köche und 90 Servicekräfte im Einsatz, die 170 Kilogramm Currywurst, 180 Kilogramm Frikadellen und 3.583 Dipgläschen für Beilagen und Desserts vorbereiten. Dazu kommen 400 Liter Kaffee, 60 Liter Kaffeemilch und 20 Kilogramm Zucker.

Wie sieht es vor Ort aus? Hinter der Eingangskontrolle beginnt der sogenannte Präsenzbereich – dazu zählt auch der Versammlungssaal, in dem der Vorstand und Aufsichtsrat Rede und Antwort stehen. Im Präsenzbereich können die Aktionärinnen und Aktionäre verweilen und über Lautsprecher alle Redebeiträge verfolgen. Dazu befindet sich rechts neben dem Saal die sogenannte Dialogzone; dort sind neben Cateringbereich und Pressezentrum für Journalisten auch eine Reihe von Präsentationswänden zu den Themen Versorgungssicherheit, Kraftwerke, Klima und Energiezukunft aufgebaut. Auffallend sind die technischen Ausstellungsstücke, die von unseren Auszubildenden aus dem Kraftwerksbereich entworfen wurden. Ein besonderes Highlight ist sicher ein Exponat, an dem die Besucher durch Augmented Reality einer HoloLens in die Energiewelt und das Geschäftsmodell von Uniper eintauchen können.

Jedem sind die Bilder aus den Medien bekannt, wenn Vorstand und Aufsichtsrat – in unserem Fall Finanzvorstand Christopher Delbrück, der den erkrankten Vorstandsvorsitzenden Klaus Schäfer vertritt, und Aufsichtsratschef Dr. Bernhard Reutersberg – den Aktionären berichten und Rede und Antwort stehen. Hoch interessant ist allerdings auch ein Blick hinter die Bühne: Hier sitzen neben dem Regieraum für die Liveübertragung allein 50 unserer Experten, die die Fragen der Aktionäre entgegennehmen, zusammenfassen und in Mappen aufbereitet an den Vorstand und Aufsichtsrat zur Beantwortung auf das Podium weiterleiten. Auf der Hinterbühne findet auch das spannende Finale am Nachmittag statt: Die elektronische Auszählung der Stimmabgabe zu den Tagesordnungspunkten auf der Hauptversammlung, die nach allen Redebeiträgen auf Tablets vorgenommen wird.

Christian Wülfing und sein Team freuen sich auf solche Herausforderungen, immer wieder organisatorisch eine Punktlandung zu organisieren – auch wenn er allein am Vortag der HV dafür 14 km und 23 Treppen zurückgelegt hat. Das hat sich wieder einmal gelohnt: auch organisatorisch hat alles bestens geklappt.

Mehr zur Hauptversammlung

Kommentare (0)
Danke für Ihre Nachricht. Sie wird nach Freigabe angezeigt.