30
Mai
2022
|
10:30
Europe/Berlin

Neue DEI-Strategie für noch mehr Vielfalt, Fairness und Inklusion

Zusammenfassung

Wie wir unsere Werte leben und in den Arbeitsalltag integrieren

Noch vielfältiger, gerechter und inklusiver – auch nach jahrelangem Engagement und zahlreichen Erfolgen macht Uniper noch nicht Halt. Die Einführung eines Botschafter:innen-Netzwerks und unser öffentliches Bekenntnis zur „Charta der Vielfalt“ bilden das solide Fundament und den Ausgangspunkt, von dem aus wir einen ganzheitlicheren, konkreteren und strategischeren Ansatz für DEI (Diversity, Equity, Inclusion) einführen. 

Der Vorstand hat eine DEI-Strategie für die nächsten drei Jahre formuliert, durch die ein Arbeitsumfeld entsteht, das alle Mitarbeitenden und die Führungskräfte nachhaltig fördert. Dabei soll zukünftig das gesamte Unternehmen eingebunden werden, damit Vielfalt, Fairness und Inklusion nicht nur in der Unternehmenskultur verankert, sondern darüber hinaus aktiv gelebt werden. Denn unser Ziel ist es, für diese drei wichtigen Bereiche einer der Vorreiter in der Energiewirtschaft zu werden.

Erhöhte Produktivität und Leistungsfähigkeit durch zufriedene Mitarbeitende

Bei Uniper sollen sich alle willkommen und wohl fühlen sowie die Möglichkeit erhalten, sich in ihrer Einzigartigkeit und Individualität weiterzuentwickeln. Bei DEI geht es darum, die Zufriedenheit und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden bei der Arbeit in den Mittelpunkt zu stellen sowie kontinuierlich zu verbessern. Das führt automatisch zu einer höheren Produktivität, Innovations-, und Leistungsfähigkeit. „Uniper ist einer der führenden Energie- und Dienstleistungsanbieter in Deutschland und Europa. Um unsere Rolle weiter zu stärken, ist es unsere Vision, auch bei der Umsetzung von Vielfalt, Fairness und Inklusion führend zu sein und so ein bestmögliches Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeitenden zu schaffen. 

Dies wird sich positiv auf unser Geschäft auswirken und darauf, wie wir von außen wahrgenommen werden. Lassen Sie uns also die nächsten Schritte gehen und Uniper zu einem noch vielfältigeren, gerechteren und inklusiveren Unternehmen machen“, sagt unser COO David Bryson. Durch die neue Strategie setzt sich Uniper dafür ein, Vorurteile und Barrieren abzubauen, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in das sich alle Mitarbeitenden persönlich einbringen und so ihr Potenzial ausschöpfen können sowie eine angemessene Flexibilität für die individuellen Situationen und Lebensphasen unserer Mitarbeitenden zu ermöglichen.

Ein ganzheitlicher und mehrdimensionaler Ansatz

DEI ist ein allumfassendes Thema. Und eins steht fest: Wir können unsere ehrgeizigen Ziele nur erreichen, wenn alle Mitarbeitenden und Interessengruppen an einem Strang ziehen. Somit ergibt sich die neue Strategie aus drei Kernsäulen: Menschen, Unternehmen und Partner.

Die Menschen stehen im Mittelpunkt des Handelns. Daher umfasst die erste Säule die relevanten Handlungsfelder Talent Management und Führung. So werden beispielsweise Plattformen für Jobrotation und Jobsharing eingerichtet, die Inklusion im Einstellungsprozess verbessert und DEI-Trainings und Lernangebote für Mitarbeitende und Führungskräfte umgesetzt.

Die zweite Säule umfasst das Unternehmen mit unseren Werten, der Kultur, den Strukturen und Prozessen bei Uniper. Zum einen legen wir den Fokus auf die Organisation, um Barrierefreiheit in IT-Tools, HR-Dokumenten und -Plattformen sowie Veranstaltungs- und Kommunikationsrichtlinien zu verbessern. Zum anderen werden die DEI-Netzwerke und das Netzwerk der DEI-Botschafter:innen gestärkt und mit zusätzlichen Ressourcen und Leitlinien ausgestattet, um sie in ihrer Rolle zu unterstützen.

Als Energiekonzern hat Uniper täglich mit Kunden, Lieferanten, Nachbarn und anderen Interessengruppen zu tun – weshalb unsere Partner die dritte Säule darstellen. Gemeinsam treiben wir die Energiewende voran und werden auch bei DEI-Themen zukünftig noch enger zusammenarbeiten, mit dem Ziel, voneinander zu lernen.

„Die monatelange intensive Arbeit mit den unterschiedlichsten Bereichen bei Uniper hat sich ausgezahlt. Unser Vorstand steht vollkommen hinter der neuen DEI-Strategie. Bei DEI geht es um uns alle – für uns alle. Ich bin gespannt und freue mich sehr auf die Herausforderungen, die die Uniper-weite Umsetzung mit bestehenden und neuen Arbeitsgruppen mit sich bringen wird“, so Larissa Leienbach, Vielfalt, Fairness und Inklusion Managerin bei Uniper.  

Kommentare (0)
Danke für Ihre Nachricht. Sie wird nach Freigabe angezeigt.