Düsseldorf,
07
Februar
2020
|
09:00
Europe/Berlin

Uniper Tochtergesellschaft Liqvis und Echo Tankstellen wollen gemeinsam LNG-Tankstellennetz für LKW ausbauen

  • Echo Tankstellen GmbH ist Betreiber der mehr als 1.000 „Esso“-Tankstellen
  • Ziel: LNG als umweltfreundlichere Alternative im Fernlastverkehr etablieren
  • Erster gemeinsamer Standort in Ulm Seligweiler geplant

Die Liqvis GmbH und Echo Tankstellen GmbH wollen gemeinsam den Ausbau von Tankanlagen für LNG („Liquified Natural Gas“) in Deutschland vorantreiben. Dazu werden zunächst ausgesuchte, von Echo betriebenen Standorte („Esso“) ins Auge gefasst. Als erster gemeinsamer Standort soll (vorbehaltlich einer Zustimmung durch die Genehmigungsbehörden) der Esso Autohof in Seligweiler bei Ulm (betrieben durch Hotel und Rasthaus Seligweiler GmbH & Co KG) realisiert werden. Die Errichtung weiterer LNG-Tankstellen wird in einer Projektgruppe gemeinsam definiert, auf Machbarkeit geprüft, bei den Behörden beantragt und umgesetzt. Die Unternehmen verfolgen das Ziel, LNG als alternativen Kraftstoff für den LKW-Schwerlastverkehr am Markt zu etablieren und den Ausbau der dafür notwendigen Infrastruktur zu einem geschlossenen Netz voranzutreiben.

Das Echo-Netz umfasst derzeit rund 1.000 Tankstellen, die unter der Marke „Esso“ betrieben werden. Liqvis wird Ende 2020 voraussichtlich über sechs Standorte verfügen, an denen LNG getankt werden kann: Berlin Grünheide (bereits geöffnet), Kassel-Lohfelden, Rosengarten/Hamburg, Langenhagen/Hannover und Bönen sowie Calais in Nordfrankreich. Hinzu kommt 2021 die nun gemeinsam mit Echo geplante Tankstelle in Ulm Seligweiler.

Silvano Calcagno, Geschäftsführer der Liqvis GmbH: „Wir freuen uns sehr, mit der Echo Tankstellen GmbH einen starken Partner gefunden zu haben, mit dem wir gemeinsam in Deutschland den Kraftstoff LNG als klimafreundlichere Alternative zu den konventionellen Diesel- und Benzinmotoren weiter voranbringen können. Der Rasthof Ulm Seligweiler ist ein perfekt geeigneter Standort, da er direkt an der Transitachse A8 liegt und schon heute stark vom Schwerlastverkehr genutzt wird.“

LNG ist tiefkaltes, verflüssigtes Erdgas und besteht zum größten Teil aus Methan (CH4). Die Vorteile von LNG sind insbesondere die niedrigen Emissionen. Dies betrifft Feinstaub, Stickoxide sowie auch CO2 und nicht zuletzt Lärm. Die Werte von Feinstaub und NOx bleiben deutlich unter der Euro-Norm VI. Feinstaubemissionen sind beim LNG-Antrieb praktisch nicht vorhanden. Die leisen LNG-getriebenen Motoren erleichtern Anlieferungen auch außerhalb der Normzeiten.

Über Liqvis:
LIQVIS baut und betreibt als 100-prozentige Tochtergesellschaft von Uniper SE eine bedarfsgerechte Infrastruktur für LNG im Schwerlastverkehr auf. 2015 gegründet, betreibt Liqvis seit 2017 LNG-Tankstellen in Deutschland. Für die nächsten Jahre ist eine stetige Erweiterung dieser Tankstelleninfrastruktur geplant.

Über Echo Tankstellen GmbH:
Echo Tankstellen GmbH, mit Sitz in Hamburg, betreibt in Deutschland für die EG-Group ca. 1.000 Tankstellen unter der Marke Esso. Durch die Kooperation mit LIQVIS erweitert EG das Portfolio des deutschen Netzes um das Produkt LNG und nutzt dabei die Expertise eines etablierten Marktteilnehmers.

Über LIQVIS und Uniper

LIQVIS baut als Tochtergesellschaft von Uniper eine bedarfsgerechte Infrastruktur für LNG im Schwerlastverkehr auf. Seit 2017 betreibt das Unternehmen zwei LNG-Tankstellen in Deutschland. Uniper ist ein internationales Energieunternehmen mit rund 11.000 Mitarbeitern und Aktivitäten in Europa, Russland sowie zahlreichen weiteren Märkten weltweit. Das Unternehmen betreibt in Europa und Russland Kraftwerke mit einer installierten Leistung von insgesamt rund 34 Gigawatt und schafft mit seinen Handelsaktivitäten Verbindungen zwischen den globalen Energiemärkten. Uniper ist eines der führenden Unternehmen im LNG-Geschäft und auf zahlreichen Stufen der LNG-Wertschöpfungskette vertreten.

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Uniper SE und anderen derzeit für diese verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die Uniper SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.