Düsseldorf,
04
Juli
2019
|
11:00
Europe/Berlin

Uniper unterzeichnet Vereinbarungen zum Verkauf des Erzeugungsgeschäfts und der Vertriebsaktivitäten in Frankreich an EPH

  • Exklusive Verkaufsverhandlungen heute erfolgreich abgeschlossen
  • Übertragung der Uniper-Aktivitäten in Frankreich an EPH erfolgt in Kürze

Uniper und EPH („Energetický a průmyslový holding a.s.“) haben die Ende Dezember 2018 angekündigten Verhandlungen über den Verkauf der Uniper-Aktivitäten in Frankreich erfolgreich abgeschlossen. Entsprechende Vereinbarungen wurde heute unterzeichnet. Alle erforderlichen Freigaben für die Transaktion liegen vor.

Der Verkauf umfasst im Wesentlichen das französische Vertriebsgeschäft von Uniper, zwei Gaskraftwerke in Saint-Avold (Lothringen), zwei Steinkohlekraftwerke in Saint-Avold und in Gardanne (Provence), das Biomasse-Kraftwerk "Provence 4 Biomasse" in Gardanne sowie Wind- und Solarstromanlagen. Die Aktivitäten und Vermögensgegenstände an diesen Standorten und am Hauptsitz von Uniper France in Colombes bei Paris werden bei Vollzug der Transaktion vollständig an EPH übertragen.

Uniper hatte Ende 2018 ein einseitiges und verbindliches Angebot von EPH durch das 100%-Tochterunternehmen EP Power Europe erhalten und war mit EPH in exklusive Verhandlungen eingetreten. Es folgten ab Januar 2019 ein gesetzlich vorgeschriebener Konsultationsprozess mit den Arbeitnehmervertretungen sowie die Einleitung der Verfahren zum Einholen der erforderlichen Freigaben der Europäischen Kommission (im Mai 2019 erteilt) und des französischen Wirtschafts- und Finanzministeriums (Ende Juni 2019 erteilt). Bereits im Spätsommer 2018 hatte Uniper eine strategische Prüfung des Frankreichgeschäfts angekündigt.

Eckhardt Rümmler, Chief Operating Officer von Uniper: „Wir freuen uns einerseits natürlich über den erfolgreichen Abschluss dieser Verhandlungen. Auf der anderen Seite trennen wir uns von über 500 qualifizierten Mitarbeitern und einem Teil unserer Unternehmensgeschichte. Die von der französischen Regierung beschlossene Schließung unserer beiden Kohlekraftwerke lange vor ihrem technischen Laufzeitende hätte unser gesamtes Geschäft in Mitleidenschaft gezogen. Daher mussten wir unternehmerisch handeln.“

Über Uniper

Uniper ist ein führendes internationales Energieunternehmen mit Aktivitäten in mehr als 40 Ländern und rund 12.000 Mitarbeitern weltweit. Sein Geschäft ist die sichere Bereitstellung von Energie und damit verbundenen Dienstleistungen. Zu den wesent­lichen Aktivitäten zählen die Stromerzeugung in Europa und Russland sowie der globale Energiehandel. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Düsseldorf

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Uniper SE und anderen derzeit für diese verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die Uniper SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.