LNG senkt Emissionen und ist zukunftsträchtig 

Erdgasquellen und Verbrauchsregionen liegen oft mehrere tausend Kilometer auseinander. Mit unserer Erfahrung gleichen wir Angebot und Nachfrage aus und liefern das Flüssiggas sicher dorthin, wo es gebraucht wird. Als Entwickler, Ingenieur und Eigentümer von internationalen Pipelines verfügen wir über langjährige Erfahrung in der Planung von Gasinfrastruktur. Wir passen uns kontinuierlich an markttechnische, regulatorische und technologische Veränderungen an und bringen unser Wissen bei Projekten weltweit ein.

Verlassen Sie sich für Ihr Vorhaben auf unser Know-how und stellen Sie sich für die Zukunft wettbewerbsfähig auf. Wenn es um LNG-Infrastruktur, Anlagenoptimierung, Minimierung von Investitionen und OPEX oder um die Einhaltung von Richtlinien und Auflagen geht, dann ist unsere Erfahrung als Eigentümerbetreiber von unschätzbarem Wert. Wir übernehmen unter anderem die Planung und Entwicklung von Verdichterstationen und Landeplätzen für LNG sowie den sicheren und wirtschaftlichen Transport.

Unsere Ingenieure sind bei der Planung von Regasifizierungsanlagen an LNG-Terminals in ganz Europa federführend, so auch bei der ersten Importanlage ihrer Art im MIttelmeerraum mit einer Regasifizierungskapazität von 3,75 Milliarden Kubikmeter. In unserem jüngsten Projekt mit Mitsui O.S.K. Lines planen wir das erste deutsche LNG-Terminal, mit dem sich Direktimporte nach Deutschland schnell und wirtschaftlich realisieren lassen.

LNG für den Verkehrssektor

Im Verkehrssektor setzen wir konsequent auf Innovation. Herausragend ist unsere Arbeit zur Etablierung von LNG als Kraftstoff. Mit unserer Tochtergesellschaft Liqvis planen wir LNG-Tankstellen für den Schwerlastverkehr – die ersten Anlagen in Deutschland und Frankreich wurden bereits erfolgreich in Betrieb genommen. Damit leisten wir einen Beitrag zur Reduzierung  von CO2-, Feinstaub-, NOx- und Lärmemissionen im Verkehr.

Stabile Preise und Lieferung: Unsere Tochtergesellschaft LIQVIS

Wir wissen, warum Liefer- und Preisstabilität für Sie so wichtig sind. LIQVIS ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Lösungen. LIQVIS steht als LNG-Partner für Verlässlichkeit und Flexibilität und bietet LNG als fortschrittliche, umweltschonende und rentable Kraftstoffalternative für die Transport- und Logistikbranche an. LIQVIS verfügt über eine in jahrelangen Partnerschaften mit Speditionen und Pilotprojekten gewonnene Expertise, um praktische Lösungen für reale Herausforderungen zu realisieren – etwa stationäre, öffentliche LNG-Tankstellen, an denen man zwei Tanks parallel betanken kann. Die LIQVIS-Anlage bei Berlin ist der erste im Rahmen des EU-Programms „Connecting Europe Facility (CEF) for Transport“ geförderte Tankstellenbau.

Lösungen für Ihre LNG-Infrastruktur

Profitieren Sie von unserem umfassenden Know-how im Umgang mit LNG. Mit uns als unabhängigem Partner an Ihrer Seite können Sie den Wert Ihrer Anlagen und Ihrer LNG-Projekte maximieren.

Planning meeting owners engineering

Owners Engineering

Best Practice oder innovative Lösungen, minimale Investitionen oder minimale Betriebskosten – wir sorgen dafür, dass Ihre Vorstellungen umgesetzt werden. Wir übernehmen den Einkauf, die Genehmigungsplanung und die Einholung aller erforderlichen Umweltstudien, damit Sie die Entwicklung und Umsetzung Ihres Projekts vorantreiben können.
Investitionsprojekte

Investitionsprojekte

Profitieren Sie von unserer Erfahrung bei der termin- und budgetgerechten Realisierung von LNG-Infrastrukturprojekten aller Größenordnungen.
Compliance risk safety man planning meeting

Compliance, Risiko und Sicherheit

Mit aktuellen Entwicklungen bei Gesetzen und Vorschriften immer Schritt zu halten, ist eine Herausforderung. Unsere Erfahrung gibt Ihnen die Gewissheit, dass stets alle Regelwerke für den Netzbetrieb und regulatorische Auflagen eingehalten werden.

Referenzfälle

Erster LNG-Anlandeterminal seiner Art in Betrieb genommen

Wir waren maßgeblich in die  technische Umsetzung einer im Mittelmeer schwimmenden Speicher- und Wiederverdampfungsanlage (Floating Storage and Regasification Unit) zur Anlandung von LNG involviert. Dazu gehörte auch der Umbau eines LNG-Tankers zu einem schwimmenden Wiederverdampfungs-Terminal. Die Anlage befindet sich 22 km vor der Küste und kann bis zu 137.500 m³ LNG speichern, die jährliche Verdampfungsleistung beträgt 3,75 Mrd. m³. Unsere Spezialisten begleiteten über mehrere Jahre im Projektmanagement sowie im Owner’s-Engineering-Team die Steuerung und Überwachung des für Engineering, Beschaffung, Bau, Montage und Inbetriebnahme (EPCIC) zuständigen Generalauftragnehmers. Seit ihrer erfolgreichen Inbetriebnahme hat die Anlage zahlreiche Schiffsladungen LNG entgegengenommen und als Erdgas ins Transportnetz eingespeist.

LNG-Terminal als Greenfield-Projekt entwickelt

Unser Kunde in Nordamerika plante den Neubau eines Terminals für den Export von LNG. Das Projekt umfasst LNG-Aufbereitungsanlagen, zwei Verflüssigungsstränge mit einem Gasturbinenantrieb und einer Jahresleistung von 5 Mio. Tonnen, drei Tanks mit einem Speichervermögen von 230.000 m³ LNG sowie Verladeeinrichtungen. Wir haben den Auftraggeber in allen technischen Fragen vertreten und als Teil des Owner’s-Engineering-Teams die Steuerung und Überwachung des Auftragnehmers in der FEED-Phase übernommen. Außerdem haben wir die konzeptionelle Planung für ein 400-MW-Kraftwerk erstellt.

Kontakt

Michael Kessel

Michael Kessel

Head of Gas Infrastructure International