Nutzen Sie das Fachwissen unserer Experten für die Optimierung Ihrer Außerbetriebnahme von Kraftwerken

Wir unterstützen Sie bei der Erarbeitung und Umsetzung von Stilllegungen für alle Anlagentypen, einschließlich Kernkraftwerken. Wir helfen Ihnen bei der Konservierung Ihrer Anlage für eine kurzfristige Wiederinbetriebnahme oder bei einer vorübergehenden oder strategischen Stilllegung unter Einhaltung höchster technischer Standards und Sicherheitsanforderungen. Unser Know-how hat sich bei Stilllegungs- und Rückbauprojekten weltweit bewährt.

Unser Angebot

Anlagenplanung

Anlagenplanung

Nutzen Sie unsere Erfahrung in der Strategieplanung, Konzeptberatung und Vorbereitung von Außerbetriebnahmen verschiedenster Energieerzeugungsanlagen, einschließlich Kernkraftwerken, zur Optimierung Ihrer Planung. Wir helfen Ihnen bei der komplexen Vorbereitung auf die Stilllegung von Kraftwerken, bei der Überführung in den Nachbetrieb und bei der Außerbetriebnahme von Betriebssystemen.

Governance und Compliance

Governance und Compliance

Stellen Sie sicher, dass Sie in jeder Phase der Stilllegung Ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen. Als Anlageneigentümer und -betreiber kennen und verstehen wir die rechtlichen Vorschriften, technischen Vorgaben und Anforderungen und unterstützen Sie auch bei der Beantragung der Genehmigungen umfassend. Unsere Experten führen darüber hinaus Messungen und Analysen durch, um die ökologischen und sozialen Auswirkungen Ihres Projekts zu minimieren.

Technische Entwicklung

Technische Entwicklung

Mit den maßgeschneiderten technischen Lösungen unserer fachübergreifenden Expertenteams lassen sich für alle Anlagentypen, einschließlich Kernkraftwerken, die Herausforderungen der Abschaltung oder einer vorübergehenden Stilllegung und kurzfristigen Wiederinbetriebnahme fossiler Erzeugungsanlagen meistern.

Stilllegung und Rückbau

Stilllegung und Rückbau

Bei der Rückbauplanung ist besonders auf Sicherheits- und Umweltrisiken sowie auf ein effektives Management der Kontraktoren und Abläufe vor Ort zu achten. Unser Leistungspaket umfasst die Erstellung von Pflichtenheften sowie die Ausschreibung der Maßnahmen bis hin zur endgültigen Standortfreigabe und der Demontage des Reaktordruckbehälters und der Einbauten.

Erfahren Sie mehr
Projektmanagement

Projektmanagement

Sorgen Sie für eine termin- und budgetgerechte Durchführung Ihrer Außerbetriebnahme bei gleichzeitiger Minimierung aller Risiken. Wir unterstützen Sie in jeder Phase Ihres strategischen Stilllegungsprojekts von der Planung und Vorqualifizierung bis hin zum Auftragnehmer- und Legacy-Management.

QS, Risiko- und Sicherheitsbewertung

QS, Risiko- und Sicherheitsbewertung

Mit unserer Erfahrung als Anlageneigentümer und -betreiber entwickeln wir gezielt Lösungen, die Ihren wirtschaftlichen Überlegungen bei der Schließung oder strategischen Außerbetriebnahme Ihrer Anlage Rechnung tragen. Für unsere Arbeit in den Bereichen QS, Risiko- und Sicherheitsmanagement können wir auf Fachwissen in allen Bereichen der Energiewirtschaft zurückgreifen. Zertifizierte Ingenieure und Experten managen die Risiken von Defiziten bei der Erfüllung der Normkonformität.

Video

Erfolgreiche Sprengung des 200 m hohen Schornsteins auf dem Gelände des ehemaligen Uniper-Kraftwerks Kingsnorth in Großbritannien am 22.05.2018 (Video mit freundlicher Genehmigung der Fa. Brown & Mason). Der Beton des Schornsteins mit seinen vier Zügen aus 1,5 Mio. Steinen wog insgesamt 24.000 Tonnen. Es war die letzte größere Sprengung im Rahmen des Rückbaus dieses 2000 MW Kohlekraftwerks. Der mehrere Sprengungen umfassende Abriss wurde von unseren eigenen Spezialisten geplant, ausgeschrieben, technisch begleitet und überwacht. Darüber hinaus haben wir den gemäß britischer CMD-Verordnung erforderlichen sog. Principal Designer für das Projekt gestellt. Uniper hat das Projekt von der konzeptionellen Planung bis zur Fertigstellung federführend geleitet. Dazu gehörten auch die Beschaffung der planungsrechtlichen Genehmigungen, die Veröffentlichung der erforderlichen Bekanntmachungen, die Einbindung aller Stakeholdergruppen, die Koordination der Sicherheits- und Notfallplanung für den Standort und die Öffentlichkeit, die Überprüfung der Abrissplanung und -verfahren sowie die statischen Berechnungen zur Validierung von Einsturzmechanismen bei Sprengungen dieser Art. Uniper hat darüber hinaus eine Standortcharakterisierung vorgenommen sowie die Vertragsunterlagen intern erstellt. Mit den Planungs- und Vermessungsarbeiten für diesen Abriss war bereits 2012 begonnen worden. Der Rückbau vor Ort begann 2014 und wurde 2018 abgeschlossen.

Fallstudien

Umrüstung auf offenen Kreislauf

Mit der Umrüstung einer GuD-Anlage (CCGT) auf den Betrieb mit offenem Kreislauf (OCGT) konnten wir unserem Kunden in Großbritannien dabei helfen, auf neue Marktgegebenheiten zu reagieren und eine Außerbetriebnahme zu verhindern. Der Teil­abriss der Anlage erfolgte auf EPCM-Basis. Nicht mehr benötigt wurden u. a. die Schornsteine und Kühlwassertürme. Im Rahmen des Projekts wur­den alle OCGT-Komponenten einer umfassenden Inspektion unterzogen, zudem wurde die Steuerung an die modifizierte Anlage angepasst. Unser Kunde konnte durch den von uns geplanten und durchgeführten Umbau die Standortkosten erheb­lich reduzieren. Die Investition hat sich bereits nach einem Betriebsjahr bezahlt gemacht.

Innovative Lösungen nach Laufzeitende

Mit unserem Know-how unterstützen wir einen britischen Kraftwerksbetreiber bei der Erarbeitung einer Strategie für die Außerbetriebnahme eines großen Kohlekraftwerks. Unsere Machbarkeitsstudien zur Trennung verschiedener Systeme und zur Herauslösung einzelner Anlagenkomponenten eröffnen neue Möglichkeiten für den Wiederverkauf einzelner Komponenten und die langfristige Konservierung von Kesselbauteilen für eine spätere Wiederverwendung. Dabei erarbeiten wir in enger Abstimmung mit dem Kunden innovative Lösungen für die Außerbetriebnahme- und Rückbauphase, um potenzielle Wertschöpfungsmöglichkeiten zu maximieren.

Turbosatz verlegen

Ein Betreiber einer deutschen Müllverbrennungsanlage mit einer elektrischen Leistung von 34 MWel und einer thermischen Leistung von 90 MWth beauftragte uns, einen Turbosatz mit Turbine, Getriebe, Generator und Schmierölsystem zu verlegen. Wir haben den Turbosatz außer Betrieb genommen, zerlegt, einer Inspektion unterzogen, Bauteile instand gesetzt und die Anlage dann am Zielort auf neue Fundamente gesetzt. Im Rahmen dieses Umbaus wurde auch der maximal zulässige Prozessdampfdruck erhöht und ein neues Leitsystem in die Anlage integriert.

Entdecken Sie unsere Services