Deutschland ist unser Heimatmarkt und die Basis, von der aus wir unsere weltweiten Aktivitäten steuern. Unsere Aktivitäten in Deutschland reichen von Stromerzeugung und Energiehandel über Energiespeicherung und Energievertrieb bis zu Technologiedienstleistungen. Einen Überblick erhalten Sie auf der entsprechenden Länderseite:

Uniper in Deutschland

Sichere Stromversorgung für die Energiewende

Uniper betreibt in Deutschland Kraftwerke mit einer installierten Gesamtleistung von rund 10,5 GW. Der Anteil der unregelmäßigen Stromerzeugung aus Wind- und Solarenergie steigt deutschlandweit. Vor diesem Hintergrund bietet unser Portfolio von Wasser-, Gas- und Kohlekraftwerken flexible Erzeugungskapazitäten, die jederzeit genutzt werden können, um Angebot und Nachfrage zur Erhaltung der Netzstabiltität auszugleichen.

Die meisten unserer thermischen Kraftwerke verwenden Steinkohle oder Erdgas als Brennstoff. Uniper gehören darüber hinaus mehr als 100 deutsche Wasserkraftwerke. Diese sind in den Flussgruppen Isar, Lech und Rhein-Main-Donau (RMD) organisiert, sowie in eine Gruppe von Pumpspeicherkraftwerken.

Weiter unten erhalten Sie einen Überblick über unsere deutschen Kraftwerke. Wo verhanden, finden Sie dort auch Links zu individuellen Kraftwerksseiten.

Pflichtveröffentlichungen wie zur Störfallverordnung finden Sie entweder auf der jeweiligen Kraftwerksseite oder auf der folgenden Seite mit Brancheninformationen:

Weitere Brancheninformationen

Datteln

Standort Datteln (Nordrhein-Westfalen)
Inbetriebnahme Im Bau
Elektrische Nettoleistung 1.052 MW
Brennstoff Steinkohle

 

Mehr zu Datteln

Franken

Standort Nürnberg-Gebersdorf (Bayern)
Inbetriebnahme 1973/1976
Elektrische Nettoleistung 823 MW
Brennstoff Erdgas, leichtes Heizöl

 

Mehr zu Franken

Heyden

Standort Petershagen (Nordrhein-Westfalen)
Inbetriebnahme 1987
Elektrische Nettoleistung 875 MW
Brennstoff Steinkohle

 

Mehr zu Heyden

Ingolstadt

Standort Großmehring (Bayern)
Inbetriebnahme 1973/1974
Elektrische Nettoleistung 772 MW
Brennstoff Schweres Heizöl

 

Mehr zu Ingolstadt

Irsching

Standort Vohburg a.d. Donau (Bayern)
Inbetriebnahme 1974/2010/2011
Elektrische Nettoleistung 1.822 MW
Brennstoff Erdgas, leichtes Heizöl

 

Mehr zu Irsching

Wasserkraftwerksgruppe Isar

Die Wasserkraftwerksgruppe Isar umfasst Laufwasserkraftwerke an den Flüssen Isar, Rißbach, Kesselbach, Loisach und Amper, sowie das Speicherkraftwerk Walchensee/Kochelsee.

Die Ausbauleistung der Kraftwerksgruppe beträgt 366 MW, ihre durchschnittliche Jahresleistung rund 1.600 GWh.

Mehr zum Walchensekraftwerk

Kiel

Standort Kiel
Inbetriebnahme 1970
Elektrische Nettoleistung 323 MW
Brennstoff Steinkohle

 

Mehr zu Kiel

Kirchmöser

Standort Brandenburg a.d. Havel (Brandenburg)
Inbetriebnahme 1994
Elektrische Nettoleistung 160 MW
Brennstoff Erdgas

 

Mehr zu Kirchmöser

Wasserkraftwerksgruppe Lech

Die Wasserkraftwerksgruppe Lech umfasst 22 Laufwasserkraftwerke an den Flüssen Lech und Lochbach sowie das Speicherkraftwerk Roßhaupten am Forggensee.

Die Ausbauleistung der Kraftwerksgruppe beträgt 260 MW, ihre durchschnittliche Jahresleistung rund 1.100 GWh.

Wasserkraftwerksgruppe Pumpspeicher

Diese Wasserkraftwerkgruppe umfasst vor allem Pumpspeicher- und Speicherkraftwerke an den Flüssen Eder, Diemel, Main, Sinn, Happach und Rusel.

Die Ausbauleistung der Kraftwerksgruppe beträgt 980 MW, ihre durchschnittliche Jahresleistung rund 1.300 GWh.

 

Mehr zu Waldeck

Wasserkraftwerksgruppe Rhein-Main-Donau (RMD)

Die Wasserkraftwerksgruppe Rhein-Main-Donau (RMD) umfasst vor allem Laufwasserkraftwerke an Donau, Altmühl, Main, Main-Donau-Kanal, Wisent, Regnitz und Aisch.

Die Ausbauleistung der Kraftwerke im Bereich Donau beträgt 226 MW, ihre durchschnittliche Jahresleistung rund 1.400 GWh.

Die Ausbauleistung der Kraftwerke im Bereich Main beträgt 199 MW, ihre durchschnittliche Jahresleistung rund 770 GWh.

Schkopau

Standort Schkopau (Sachsen-Anhalt)
Inbetriebnahme 1995/1996
Elektrische Nettoleistung 900 MW
Brennstoff Braunkohle

 

Mehr zu Schkopau

Scholven mit Fernwärmekraftwerk Buer

  Scholven B/C Buer FWKW
Standort Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen) Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen)
Inbetriebnahme 1968/1969 1985
Elektrische Nettoleistung 690 MW 70 MW
Brennstoff Steinkohle Steinkohle

 

Mehr zu Scholven

Staudinger

Standort Großkrotzenburg (Hessen)
Inbetriebnahme 1977/1992
Elektrische Nettoleistung 1.132 MW
Brennstoff Erdgas, Steinkohle

 

Mehr zu Staudinger

Wilhelmshaven

  Wilhelmshaven
Location Wilhelmshaven (Niedersachsen)
Commissioned 1976
Electrical net output 757 MW
Fuel Steinkohle, Erdgas

 

Mehr zu Wilhelmshaven